Leguane Lebenserwartung

Die Fragen nach dem maximalen Alter von Leguanen wird uns sehr häufig gestellt. Aufgrund dieses Umstands wollen wir der Frage mit diesem Beitrag auf den Grund gehen. Du erfährst also, wie alt Leguane werden können, aber auch welche Dinge für ein langes Leben erfüllt werden müssen.

Welches Alter erreichen Leguane?

Auf der Basis unserer Erfahrungen und der unserer Leser, lässt sich sagen, dass die Tiere etwa 15 bis 20 Jahre alt werden können. Ab und an berichten uns Halter aber auch von ihren Tieren, die bis zu 25 Jahre alt wurden.

Bei der Frage nach der Lebenserwartung spielen die Genetik sowie die Art und Gattung eine wichtige Rolle. Außerdem werden manche Tiere von Haus aus älter als andere. So gibt es hin und wieder auch Leguane, die gerade so 10 Jahre alt werden.

Wie kann man für ein hohes Alter sorgen?

Damit ein Leguan ein besonders hohes Alter erreicht, müssen gleich mehrere Aspekte erfüllt sein. Die Grundvoraussetzung stellt natürlich eine artgerechte Haltung dar. Diese umfasst aber nicht nur das optimal eingerichtete Leguan-Terrarium. Gerade die Ernährung spielt eine wichtige Rolle.

So sollte das Tier ausreichend mit Vitaminen und Mineralien versorgt werden. Hierfür bieten sich spezielle Nahrungsergänzungsmittel an. Auch das generelle Futter sollte ausgewogen und abwechslungsreich sein. Stimmt jetzt noch die Genetik, kann der Leguan ein langes Leben vor sich haben.

Woran erkennt man alte Leguane?

Umso älter Leguane werden, umso träger werden sie. Sie verweilen immer länger auf ihren Ruheplätzen und bewegen sich immer weniger. Zudem werden die Paarungsaktivitäten eingestellt und die Tiere werden häufiger krank.

Der Bewegungsmangel sorgt häufig für einen starken Kalorienüberschuss, weshalb die Tiere schnell an Gewicht zunehmen. Daher sollte man im Alter die Futtermenge etwas reduzieren. Das Gleiche gilt für die Einrichtung. Auch sie sollte an die geänderten Lebensumstände angepasst werden.

Gut zu wissen:
Im hohen Alter kann sich der Anführer einer Gruppe häufig nicht mehr als stärkstes Tier beweisen. Daher kann er seine Vormachtstellung verlieren und aufgrund dessen unter großem Stress leiden. Dann sollte man ihn samt Partnerin in ein Quarantäneterrarium umsetzen und ihm so einen entspannten Lebensabend bereiten.

Was tun, wenn das Leben zur Qual wird?

Irgendwann ist der Tag gekommen und der Leguan sieht dahin. Dann sollte man die Echse nicht länger leiden lassen und von einem fachkundigen Tierarzt einschläfern lassen. Auf jeden Fall sollte man das alte Haustier nicht unnötig lange leiden lassen. Obwohl es einem häufig schwerfällt, diese Entscheidung zu treffen, ist sie meist die richtige Wahl.

Wir möchten es an dieser Stelle mit Nachdruck betonen. Alle anderen Varianten des Tötens verbieten sich von selbst. Sie fallen unter Tierquälerei und sollten aus Respekt vor dem geliebten Haustier nicht vollzogen werden.

FAQ – Die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

FAQ

Die Lebenserwartung von Leguanen ist ein heiß diskutiertes Thema bei unseren Lesern. Daher erreichen uns häufig E-Mails mit Fragen und auch Erfahrungswerten. Im Folgenden findest du noch ein kleines FAQ rund um das Leguan-Alter.

Wie alt wird der Grüne Leguan?

Der Grüne Leguan kann durchaus 15 bis 20 Jahre im Terrarium alt werden. Als Voraussetzung dafür sollte er natürlich artgerecht gehalten werden. Manch ein Grüner Leguan wird sogar noch älter als 20.

Werden frei lebende Leguane älter?

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Leguane in Gefangenschaft nicht so alt werden, als ihre Kumpanen in der freien Wildbahn. Wie groß der genaue Unterschied in puncto Lebenserwartung ist, kann man aber nicht genau sagen.

Wie alt werden Halsbandleguane?

Die grundsätzliche Lebenserwartung von Leguanen liegt bekanntlich im Bereich von 15 bis 20 Jahren. So ist es auch bei diesem Leguan.